Freitag
08 Mai
09:00 - 16:00
Samstag
09 Mai
09:00 - 16:00

Naturverbindung & Wildnispädagogik

Zwei "Natur"- Tage die es ermöglichen, sich selbst (wieder) mit Natur zu verbinden und Methoden und Werkzeuge kennen zu lernen für ein gemeinsames Naturerleben mit Kindern und Jugendlichen.
Naturverbindung & Wildnispädagogik

 

Workshop  „Naturverbindung & Wildnispädagogik“

In einer immer schneller werdenden Welt, die sich mehr und mehr natürlicher Rhythmen und Konsequenzen entzieht, geht vielen der Bezug zur Ursprünglichkeit verloren. Unsere Sinne stumpfen langsam ab und mit unserer Aufmerksamkeit sind wir mehr und mehr in der Zukunft oder der Vergangenheit. Besonders Kinder und Jugendliche reagieren auf die Abwesenheit von Naturerfahrung. Der Begriff "Natur-Defizit-Syndrom" ist in aller Munde und beschreibt die verheerenden Konsequenzen einer Kindheit die ohne intensive Naturverbindung ist. Die Wildnispädagogik bietet hier Methoden und Werkzeuge, um Menschen eine tiefe Verbundenheit zur Natur zu ermöglichen.

Inhalte:

  • Schulung der Wahrnehmung und Aufmerksamkeit
  • Stärken der eigenen Naturverbindung
  • Survival-Techniken (Hüttenbau, Vogelsprache, Schnurherstellung)
  • Essbare und heilsame Pflanzen
  • Spiele und Geschichten
  • Methoden zur Begleitung von Kindern und Jugendlichen in der Natur

 

Dozent

  • Bastian Barucker,Wildnispädagoge und Prozessbegleiter, begleitet seit über 10 Jahren Menschen bei ihrer Rückverbindung mit der Natur und lebte ein ganzes Jahr in der Wildnis Wisconsins. Lehraufträge und Mitarbeiten an Hochschulen, bei Stiftungen, Waldkindergärten und Schulen.(www.bastian-barucker.de)

Mitzubringen: Schreibzeug, Beitrag zum gemeinsamen Mittagessen (ein gemeinsames Picknick), wetterfeste Kleidung für Draußenaufenthalte , Sitzunterlage, Augenbinde/Schal, Trinken

"Die Alten wussten, dass das Herz eines Menschen, der sich der Natur entfremdet, hart wird. Sie wussten, dass mangelnde Ehrfurcht, Wertschätzung von allem Lebendigen und allem, was da wächst, bald auch die Ehrfurcht und Wertschätzung vor den Menschen absterben lässt. Deshalb war der Einfluss der Natur, der die jungen Menschen feinfühlig machte, ein wichtiger Bestandteil ihrer Erziehung.“

Luther Standing Bear, Lakota, 1868 – 1939

Zeit:
Fr., 08.05. von 09 - 16 Uhr · Sa., 09.05. von 09 - 16 Uhr
Teilnehmerbeitrag:
98 €
Teilnehmeranzahl:
15
Dozent[in]:
Bastian Barucker

Wir sind eine Schule der evangelisch-
lutherischen Kirche in Norddeutschland
Überblick

Puschkinring 58 a
17491 Greifswald
Tel. 03834 - 820322
Fax: 03834 - 884303
info(at)seminar-greifswald.de

Partner